| 09.23 Uhr

Unterkünfte für Sprachstudenten gesucht

Unterkünfte für Sprachstudenten gesucht
FOTO: IIK
Jahr für Jahr kommen über 3.000 junge Menschen aus 112 Ländern nach Düsseldorf, um die deutsche Sprache zu erlernen.

Und jeder von ihnen braucht für die Dauer des Intensivkursus ein Dach über dem Kopf. "Aktuell haben wir nicht genügend Unterkünfte, so dass wir Schüler nicht mehr aufnehmen können, obwohl wir noch Plätze in den Kursen frei hätten", bedauert IIK-Geschäftsführer Matthias Jung.

Die gemeinnützige Weiterbildungsinstitution mietet für ihre Sprachstudenten Einzelzimmer oder Apartments zu einem angemessenen Preis an. Aber auch Doppel- oder WG-Zimmer sind willkommen.

Der Lerneifer ist bei den Studenten groß, denn viele wollen danach in Deutschland studieren oder als Fachkräfte arbeiten. Verständigungsschwierigkeiten mit den Vermietern gibt es dank guter Deutschkenntnisse bei den fortgeschrittenen Studenten oder zumindest passablem Englisch bei den Anfängern selten, machen aber auch den Reiz der Internationalität aus.

Wer mehr möchte, als nur Wohnraum zur Verfügung zu stellen, kann den jungen Menschen auch die deutsche Kultur und Lebensweise näherbringen und sie in den eigenen Familienverband integrieren.

"Wir haben seit Jahren auch Familien, die am liebsten verschiedene Nationalitäten bei sich aufnehmen und mit den Sprachstudenten gemeinsam essen. So erfährt man auch als Deutscher sehr viel von Lebens- und Essensgewohnheiten aus fernen Ländern und Kontinenten", erzählt Jung.

Das IIK pflegt weltweite Partnerschaften mit Universitäten, die Stipendiaten nach Düsseldorf schicken. Die meisten Sprachstudenten kommen jedoch auf eigene Kosten.