| 12.10 Uhr

Wenn der Rücken so richtig schmerzt

Wenn der Rücken so richtig schmerzt
Frank-Peter Bossert FOTO: EVK
Die Wirbelsäule ist einer der am meisten strapazierten Körperteile des Menschen. Kein Wunder also, dass Rückenschmerzen zu den häufigsten Krankheiten in Deutschland gehören. Vor allem unser moderner Lebensstil trägt dazu bei, dass Viele mindestens einmal in ihrem Leben "Rücken haben".

Wer das Arbeitsleben auf dem Bürostuhl verbringt, wenig Sport treibt und überzählige Kilos auf den Hüften hat, mutet dem eigenen Körper viel zu. Rückenschmerzen sind ein Warnsignal des Körpers. Das Problem kann rein körperliche Ursachen haben, Verschleißerscheinungen der Bandscheiben, Knochenschwächen oder zu schwache Muskeln etwa.

Die Ursachen können aber auch psychosomatisch sein: Stress und Kummer schlagen sich in Verspannungen nieder. Sie bringen das Zusammenspiel von Wirbelsäule und stützenden Muskeln aus dem Gleichgewicht. Der Rücken mit seinen Muskeln, Sehnen, Bändern, Bandscheiben und 24 beweglichen Wirbelknochen ist ein stabiles Gerüst und ein flexibler Stoßdämpfer zugleich.

Er braucht vielfältige Bewegung und Belastung. Wird er unterfordert, verkümmern wesentliche Teile des Halteapparats – mit schmerzhaften Folgen für die Betroffenen. Dagegen hilft Bewegung: Gehen, laufen, bücken, drehen, recken, dehnen tut dem Körper gut, in allen Altersklassen.

Wen es aber erwischt hat, sollte sich professionelle Hilfe suchen. Die Physiotherapeuten am EVK sind Experten in Sachen Rücken. Das Team um Institutsleiter Frank-Peter Bossert weiß, welche Behandlung bei akuten und chronischen Rückenschmerzen hilft, wie die Schmerzen dauerhaft gelindert werden können.

Am Mittwoch, 26. April, informieren sie in der Veranstaltungsreihe "Experten treffen" von 18 bis 19.30 im 7. Obergeschoss des EVK Düsseldorf, Kirchfeldstraße 40, über die Behandlung von Rückenschmerzen.

Weitere Infos gibt's unter Telefon 919 – 1922.