| 14.39 Uhr

Führungen durchs städtische Grün

Führungen durchs städtische Grün
FOTO: Landeshauptstadt Düsseldorf/ Melanie Zanin

Unter dem Motto "Begleiten Sie uns ins städtische Grün" bietet das Gartenamt von März bis November mehr als 70 Termine zu geführten Rundgängen oder auch Rundfahrten mit dem Fahrrad an. Bei den Führungen geht es in die historischen Parkanlagen und in Waldgebiete, über Friedhöfe oder in die Naturschutzgebiete.

Die Teilnehmer an den Rundgängen durch den Hofgarten werden über den Stand der Wiederaufbauarbeiten nach der Zerstörung durch den Orkan Ela im Jahr 2014 informiert.

Wildkräuter und Wildbeeren sind ein Thema, das die Menschen fasziniert. Neben den bekannten Rundgängen "Delikatessen am Wegesrand" im Naturschutzgebiet, wird dieses Thema nun auch in einigen Parkanlagen und Forstrevieren angeboten. Mit einer Kräuterpädagogin oder einer Diplom-Biologin geht es auf Erkundungstour. Dazu erhalten die Teilnehmer nützliche Tipps, was sich aus heimischen Wildkräutern und Wildfrüchten alles herstellen lässt.

Floragarten, Malkastenpark und Park Lantz stehen auch in diesem Jahr wieder auf dem Führungsprogramm des Gartenamtes. Viele Termine beleuchten die Historie der Gärten und erläutern anstehende Veränderungen.

Gezielt an sportliche Teilnehmer wenden sich die Radtouren. Abseits der stark befahrenen Straßen gelangen die Radler zu verschiedenen Parks, Grünzügen und Stadtplätzen. Die beliebten Fahrradexkursionen zu den Natur- und Kulturschätzen im Düsseldorfer Süden stehen ebenfalls wieder auf dem Programm.

Gute Kondition, Ausdauer und festes Schuhwerk benötigen die Teilnehmer der Exkursionen durch Naturschutzgebiete und Stadtwald. Der Urdenbacher Altrhein, der Himmelgeister Rheinbogen und das Rotthäuser und Morper Bachtal können erkundet werden, ebenso wie die verschiedenen Forstreviere der Stadt.

Wissenswertes über Pilze, Vögel und Bäume erfahren Teilnehmer bei Führungen unter anderem durch die Urdenbacher Kämpe, den Gerresheimer Friedhof oder den Südfriedhof. Wer allerdings gleich das Spankörbchen mitbringen möchte, dem sei gesagt, dass es bei den pilzkundlichen Führungen nicht um die Sammlung von Esspilzen geht.

Vielleicht hören die Teilnehmer der Vogelstimmen-Wanderungen das typische "Lachen" des Grünspechtes oder sehen sogar einen Steinkauz oder einen Pirol. Angeboten werden vogelkundliche Exkursionen durch die Himmelgeister Rheinbögen, rund um den Elbsee und auf den Südfriedhof.
Fledermausfreunde dürfen sich wieder auf spannende Exkursionen auf den Spuren der eleganten Flugkünstler freuen. Da die Nachfrage in den vergangenen Jahr sehr groß war, stehen wieder mehrere Fledermausabende auf dem Programm: im Schlosspark Benrath, auf dem Golfplatz Hubbelrath und im Volksgarten.

Rundgänge durch den Schlosspark Benrath, den Nord- und Südpark und den Schlosspark Eller erfreuen sich stets großer Beliebtheit und stehen auch in diesem Jahr wieder auf dem Programm. Wegen der großen Nachfrage und um auch den jahreszeitlichen Aspekten Rechnung zu tragen, stehen für den Benrather Schlosspark, den Nordpark und den Nordfriedhof gleich mehrere Termine zur Auswahl.

Der Nordpark hat auch Geburtstag, vor 80 Jahren entstand der Nordpark in nur eineinhalbjähriger Bauzeit zur "Großen Reichsausstellung Schaffendes Volk" 1937 nach Plänen des damaligen Düsseldorfer Gartenamtsdirektors Willi Tapp. Die Entwicklung der Anlage vom einstigen Propagandapark zur heutigen Erholungsanlage wird in den Führungen aufgezeigt. Auch die Entstehung des Südparks jährt sich zum 30. Mal. Dem Südpark werden zahlreiche Themenführungen gewidmet. Volksgarten, Fledermausabend und Kräuterwanderungen. Der Südpark ist bei den Besuchern sehr beliebt, die Vielfalt der Anlage besticht und bietet für jeden Gartenliebhaber etwas.

Etliche Angebote haben auch das Düsseldorfer Rheinufer zum Thema. Naturerlebniswanderungen führen zum Beispiel durch die Urdenbacher Kämpe, den Himmelgeister Rheinbogen und über die Deiche im Norden der Stadt. Die Besucher werden erstaunt sein über die Artenvielfalt.

Sowohl botanisch als auch geschichtlich interessant sind die Führungen mit den Friedhofsleitern über die großen Düsseldorfer Friedhöfe: Südfriedhof, Friedhöfe Stoffeln, Eller und Nordfriedhof. Bei den Führungen über den Friedhof Stoffeln können interessierte Besucher auch das Krematorium besichtigen.
Eine Übersicht über alle Führungen bietet ein Faltblatt, das im Rathaus, im Gartenamt und in den Bürgerbüros ausliegt. Details finden sich auch im Internetangebot der Landeshauptstadt unter www.duesseldorf.de/stadtgruen

Die nächsten Termine:
Dienstag, 28. März, 16.30 Uhr Schlosspark Mickeln - Wilde Kräuter von der WieseLeitung: Gina HeinrichsTreffpunkt: Wanderparkplatz  Kölner Weg Bus 835, Alt Himmelgeist

Donnerstag, 30. März, 15 UhrSpaziergang durch den Schlosspark EllerLeitung: Michael MössingTreffpunkt: Parkeingang Heidelbergerstraße, gegenüber Abenteuer Spielplatz

Hinweis:
Die Führungen kosten 2,50 Euro pro Erwachsenem. Für Kinder bis 14 Jahre ist die Teilnahme kostenlos. Es wird gebeten, sich beim Gartenamt unter der Telefon 0211.89‑94800 oder per E‑Mail unter E‑Mail‑Adresse gartenamt@duesseldorf.de anzumelden.