Gumbertstraßenfest in Düsseldorf: Am Wochenende feiert ganz Eller

Gumbertstraßenfest : Am Wochenende feiert ganz Eller

Am Wochenende heißt es wieder „Eller erleben und gemeinsam feiern“. Denn dann steigt erneut das Gumbertstraßenfest der Werbegemeinschaft Eller. Die 27. Auflage des Stadtteil-Sause bietet rund um den Gertrudisplatz ein riesiges Programm.

Auf einer extra für die Veranstaltung aufgebauten Konzertbühne auf dem Gertrudisplatz wird ein unterhaltsames Show- und Musikprogramm geboten. Eine Außengastronomie sowie ein Kinderprogramm befinden sich ebenfalls auf dem Platz und auf der Gumbertstraße sind zum verkaufsoffenen Sonntag, 8. September, von 13 bis 18 Uhr die Geschäfte geöffnet. Zur selben Zeit findet auch wieder der Trödelmarkt statt.

Ergänzt wird das Angebot durch viele einmalige Sonderaktionen und Angebote der Einzelhändler. Bier- und Weinliebhaber können sich ein leckeres Tröpfchen gönnen. Das kulinarische Angebot reicht von französischen und vietnamesischen Spezialitäten bis hin zu typisch deutschen Klassikern.

An dieser Stelle schon einmal ein kleiner Ausblick auf das geplante Programm: Nach der offiziellen Eröffnung am Samstag um 17 Uhr durch Oberbürgermeister Thomas Geisel gibt’s direkt was auf die Ohren. Sängerin Pascale Eklund, Gitarrist Norman Jonas und Mattes Hülshoff am Cajon alias „Kaffee Kuchen DeLuxe“ bieten akustisch gespielte Lounge-, Pop- und Rockklänge. Mit eigenen und außergewöhnliche Versionen bekannter Songs umschmeicheln sie die Ohren der Besucher. Im Repertoire haben „Kaffee Kuchen DeLuxe“ unter anderem Röstungen von Abba, Frank Sinatra und Led Zeppelin. Letztere sei übrigens die beste Band der Welt. Meint zumindest ein Mitglied aus unserem Redaktionskreis.

Weiter geht es danach mit der Band „Toeffte“. Michael Pape und Norman Jonas bilden den Kern der Cover-Kombo, die mühelos durch sechs Jahrzehnte Musikgeschichte segelt und dabei Regionen streift, die zum Verweilen und Mitsingen einladen.

Am Sonntag können sich die Besucher auf ein abwechslungsreiches Programm für Augen und Ohren freuen. Für optische Unterhaltung sorgen „Ophelia“ mit orientalischem Tanz und Daniela Budde von der „Tanzbar Budde“ mit einer Gruppentanzshow. Für die Akustik sind am Sonntag unter anderem der Düsseldorfer Singer-Songwriter „enkelson.“, das Rheinbahn-Orchester und die Coverband Boogie Dukes zuständig.

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger