Alle Düsseldorf-Artikel vom 12. Juli 2024
„Etwas Sinnvolles tun“
„Etwas Sinnvolles tun“

Freiwillig helfen in Togo und Kanada - Duo braucht noch Geld„Etwas Sinnvolles tun“

Celina Specht und Luise Huth aus Düsseldorf, beide 18, haben gerade ihr Abitur am Humboldt-Gymnasium gemacht. Die beiden Freundinnen, die im Französisch-Leistungskurs nebeneinander saßen und die Liebe für frankophone Länder teilen, reisen im Spätsommer für einen Freiwilligen -Dienst ab - nach Togo bzw. nach Kanada. Nach ihrer Rückkehr 2025 werden sie über ihre Erlebnisse im Düsseldorfer Anzeiger berichten. Sie können aber noch etwas Hilfe gebrauchen...

Feierabend: Supermärkte bieten Parkplätze über Nacht an
Feierabend: Supermärkte bieten Parkplätze über Nacht an

In Dimension und Umsetzung bundesweit bislang einmaligFeierabend: Supermärkte bieten Parkplätze über Nacht an

Um die Parksituation in Düsseldorf, besonders in den Abendstunden und nachts, zu verbessern, will die Stadt neue Wege gehen. In Kooperation mit den Supermarktketten Aldi Süd und Lidl können Autos ab sofort auf ausgewählten Supermarktparkplätzen über Nacht abgestellt werden.

Warum Bussteig 3 im Regen bleibt...
Warum Bussteig 3 im Regen bleibt...

Kein Haltestellen-Wartehäuschen in BenrathWarum Bussteig 3 im Regen bleibt...

Der bislang eher nasse Sommer 2024 hat offenbar zur Folge, dass sich gleich mehrere Menschen aus der Leserschaft mit dem Bus-Stopp an der Station der Linie 788 an der Forststraße in Benrath befasst haben. Dort stehe man nämlich im derzeit so oft niedergehenden Regen, es gebe keinen Unterstand, obwohl die Haltestelle in der Gegenrichtung ein Wartehäuschen habe.

„Mit neuem Leben erfüllen“
„Mit neuem Leben erfüllen“

Zentrenmanagement für die Friedrichstraße gesichert„Mit neuem Leben erfüllen“

Das Zentrenmanagement Friedrichstraße wird weitergeführt. Durch einen Beschluss des Stadtrates im Dezember 2023 ist die Finanzierung aus städtischen Mitteln bis Ende 2026 gesichert. Ziel ist, die Gewerbetreibenden der Friedrichstraße während der Baustellenzeit zu unterstützen und die lokale Anrainerinitiative „Die Friedrichs“ zu stärken.

Der „Goldene Tritt“
Der „Goldene Tritt“

Schafe helfen, Deiche in ihrer Biodiversität aufzuwertenDer „Goldene Tritt“

Die Deichwiesen in Düsseldorf sollen aufgewertet werden: Der Stadtentwässerungsbetrieb (SEBD) will dadurch die Biodiversität fördern, ohne den Hochwasserschutz zu vernachlässigen. Mit diesem Ziel hat der SEBD alle Schutzanlagen auf die Möglichkeit der Schafbeweidung beziehungsweise der Staffelmahd untersucht und ein Mahdkonzept für die Hochwasserschutzanlagen erstellt.