| 12.41 Uhr

Palliative Versorgung in Düsseldorf
"Ich bin dankbar"

Palliative Versorgung in Düsseldorf: "Ich bin dankbar"
Pfarrer Dr. Ulrich Lüders FOTO: Florence Nightingale Krankenhaus
Zeit für Gespräche, zum Zuhören, zum Trösten und Ermutigen: Pfarrer Dr. Ulrich Lüders ist Krankenhausseelsorger in der Florence Nightingale Klinik in Kaiserswerth. Von Milka Vidovic

"Die Krankenhausseelsorge ist eine zentrale Aufgabe kirchlichen Handelns. Krankheit, Gesundheit, Geburt und Tod sind Grundthemen der Bibel. Im Krankenhaus kommen diese Themen, die mit Selbst und Weltverständnis und mit der Frage nach Sinn und Gott gekoppelt sind, in konzentrierter Form vor", erklärt er.

Als Krankenhausseelsorger kümmert sich Ulrich Lüders um Patienten, deren Angehörigen und auch um die Mitarbeiter. Oftmals werde das Erscheinen eines Seelsorgers mit einer schlimmen und todbringenden Nachricht gleichgesetzt, sagt der Pfarrer.

"Sicherlich macht ein großer Teil meiner Arbeit die Sterbebegleitung aus, aber es geht bei der Krankenhausseelsorge nicht ausschließlich darum." Zum Beispiel leistet er Patienten, die Angst vor einer Operation haben, Beistand oder hat für familiäre Probleme der Mitarbeiter ein offenes Ohr.

"Ich weiß nie genau, was sich hinter der nächsten Tür verbirgt, und ich staune und bin dankbar, wenn mich Menschen auch in existenzieller Not an ihren Lebensgeschichten teilhaben lassen."