| 11.02 Uhr

Garath: Festnahmen bei versuchtem Geschäftseinbruch

Beamte der Inspektion Süd konnten am frühen Sonntagmorgen zwei Verdächtige bei einem versuchten Geschäftseinbruch festnehmen. Einer der Männer sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft.

Gegen 2.30 Uhr meldete eine aufmerksame Zeugin verdächtige Beobachtungen an der Kurt-Schumacher-Straße. Sie konnte sehen, wie ein Mann an der Eingangstür eines Feinkostgeschäfts hantierte, während ein mutmaßlicher Komplize in einiger Entfernung das Umfeld im Blick hatte und "Schmiere stand".

Zeitgleich erfolgte der Zugriff bei den beiden Verdächtigen. Der Mann an der Tür (42 Jahre) hatte noch ein Brecheisen in der Hand, zudem waren frische Hebelspuren zu erkennen. Sein Begleiter im Alter von 41 Jahren führte lediglich einen leeren Rucksack mit sich. Die Festgenommenen wurden zu dem Tatvorwurf vernommen.

Der 42-Jährige, der bereits kriminalpolizeiliche Erkenntnisse wegen Einbruchsdelikten hat, ist derzeit ohne festen Wohnsitz. Ein Richter erließ gegen ihn die Untersuchungshaft. Sein Begleiter wurde wegen fehlender Haftgründe wieder entlassen.