| 10.39 Uhr

Düssharmonie singt in Garath

Düssharmonie singt in Garath
FOTO: Düssharmonie
Wer bei einem reinen Männer-Chor an den gemeinhin bekannten und gelegentlich belächelten Männergesangsverein denkt, der hat Barbershop definitiv verpasst. Hier geht es weder um altdeutsches Liedgut oder Kirchenlieder, die formvollendet und eher steif dargeboten werden, noch geht es um singende Barbiere.

Mit Barbieren aus Frisier- und Rasier-Salons hat ein Barbershopchor heute nur marginal zu tun. Es heißt, Barbershopgesang sei in den amerikanischen Rasierstuben des frühen 20. Jahrhunderts entstanden. Das ist jedoch bisher weder bewiesen noch widerlegt. Dennoch: Barberhop zu singen bedeutet Geselligkeit, irgendwo zwischen Swing, Jazz und Pop.

Das hatte auch "Gründervater" Ralf Zeyßig verinnerlicht und 2004 den Chor "Düssharmonie" gegründet, den ersten Barbershopchor Düsseldorfs.

Düssharmonie umfasst rund 20 singfreudige Männer aller Altersklassen, die dem Barbershopgesang frönen. Unser Ziel war und ist es in erster Linie, den persönlichen Spaß am Singen auszuleben. Dabei ist dann im Laufe der Jahre - so ganz nebenbei - eine wunderbare Gemeinschaft entstanden.

In inzwischen zahlreichen Konzerten ist es der Truppe gelungen, die Barbershop-Begeisterung auch an Publikum weiterzugeben und den berühmten Funken überspringen zu lassen.

Am Samstag, 8. Juli, wird der Chor um 19 Uhr  in der Freizeitstätte Garath ein Konzert geben. Der Eintritt beträgt 12 Euro, ermäßigt 8 Euro.