| 17.12 Uhr

Schützenumzug in Gerresheim unter weiß-blauem Himmel

Schützenfest in Gerresheim
Schützenfest in Gerresheim FOTO: schrö
Bei wunderbarem Sommerwetter sind die Schützen mit Marschmusik und voll Inbrunst durch Gerresheims Straßen gezogen, haben vor den Majestäten, Würdenträgern und Besuchern am Kölner Tor paradiert und erholten sich anschließend im Zelt auf dem Schützenplatz an der Gerricusstraße von den Strapazen der letzten Tage.

Ganz Gerresheim war auf den Beinen, um sich das bunte Vorbeidefilieren anzusehen und Bekannten in den Marschformationen zuzuwinken. Vor allem im Ortskern drängten sich die Menschen, auch, um einen Blick auf die neue Regimentskönigin zu werfen. Roswitha Nowak ging mit dem ganzen Wirbel um ihre Person professionell um, stemmte das schwere Schützensilber und warf sich neben ihrem Mann Detlev in Positur. Derweil dirigierte der Schützenchef Rolf Binnebößel die Honoratioren auf der Ehrenfläche noch schnell in die richtige Position, während der Tambourchorps als Spitze des Zugs schon in Sichtweise heranflog.

Die Parade hatte Verspätung, weil es im ersten Abschnitt des Umzugs zu einem Zwischenfall gekommen war, als eine junge Frau aus dem Kreis der Tierbetreuer von einem Pferd getreten wurde und mit dem Kopf auf dem Asphalt landete. Sie wurde sofort ins Krankenhaus gebracht. (schrö)