| 13.19 Uhr

Seniorin in Rath überfallen und verletzt

Am Montagnachmittag wurde eine 88 Jahre alte Frau bei einem Raub in Rath verletzt. Ein Unbekannter hatte der Seniorin auf der Straße unvermittelt zwei Ketten vom Hals gerissen und war im Anschluss geflüchtet. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Seniorin überquerte gegen 13.50 Uhr mit ihrem Rollator die Fußgängerbrücke über die BAB 52 in Richtung Hörder Straße, als sie ein Mann zu Fuß überholte.

Nach dem Passieren der Brücke nutzte die 88-Jährige einen kleinen Fußweg, der sich unterhalb der Kürtenstraße befindet. Plötzlich kam der unbekannte Mann ihr wieder entgegen, riss ihr zwei Goldketten vom Hals und stieß sie von sich weg.

In der Folge stürzte die Seniorin und verletzte sich so schwer, dass ein Krankenwagen sie in eine Klinik bringen musste. Der Tatverdächtige flüchtete samt Beute in Richtung der Überführung. Eine Fahndung der Polizei verlief ohne Ergebnis. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Der Tatverdächtige ist etwa 30 Jahre alt und circa 1,75 Meter groß. Er hat eine schlanke Statur und kurze dunkle Haare. Er trug einen dunklen Pullover, eine Weste und eine dunkle Hose. Seine dunklen Turnschuhe hatten oberhalb der Sohle einen blauen Streifen.

Hinweise zu dem Mann nimmt das KK 34 unter Telefon 0211-8700 entgegen.