| 15.54 Uhr

Schwerer Verkehrsunfall auf der Theodor-Heuss-Brücke

Schwerer Verkehrsunfall auf der Theodor-Heuss-Brücke
FOTO: Archiv
Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen auf der Theodor-Heuss-Brücke, bei dem insgesamt fünf Fahrzeuge beteiligt waren, wurden drei Menschen leicht verletzt.

Die Brücke musste für die Dauer der Bergungsmaßnahmen voll gesperrt werden, sodass sich der Verkehr im Linksrheinischen auf mehrere Kilometer staute.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen der Polizei Düsseldorf übersah gegen 7.20 Uhr eine 46-jährige Fahrzeugführerin aus Mönchengladbach den stockenden Verkehr auf der Theodor-Heuss-Brücke und fuhr in das Stauende. Durch die Wucht des Aufpralls wurden vier Fahrzeuge beschädigt.

Ein weiterer nachfolgender Pkw-Fahrer konnte dem Geschehen nicht mehr rechtzeitig ausweichen und kollidierte ebenfalls mit den verunfallten Fahrzeugen. Insgesamt wurden bei der Karambolage zwei Frauen und ein Mann leicht verletzt. Drei Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Theodor-Heuss-Brücke musste in Richtung stadteinwärts komplett gesperrt werden.

Im Bereich des Heerdter Dreieck wurde der Verkehr in den Rheinalleetunnel abgeleitet. Gegen 9 Uhr konnten die Sperrungen wieder aufgehoben werden. Aufgrund des Berufsverkehrs staute sich der Verkehr im kompletten linksrheinischen Bereich.