| 10.22 Uhr

Raub in Pempelfort

Am Samstagmorgen kam es in Pempelfort zu einem Raub in einer Patisserie.

Ein 19 Jahre alter Mann entwendete unter Gewaltanwendung gegen eine Angestellte Bargeld und flüchtete. Die Beamten der Düsseldorfer Polizei stellten den Tatverdächtigen im Rahmen der Fahndung und nahmen ihn fest. Die Beute trug er noch bei sich. Noch heute wird der 19-Jährige dem Haftrichter vorgeführt.

In den Morgenstunden hielt sich die Angestellte der Patisserie an der Kaiserstraße im hinteren Bereich des Geschäfts auf, als der 19-Jährige den Laden betrat. Als die Frau sah, dass der Verdächtige sich an der Kasse zu schaffen machte und das Bargeld an sich nahm, schrie sie laut und forderte ihn auf, die Patisserie zu verlassen.

Plötzlich packte der Mann die Angestellte und schubste sie gegen den Tresen. Im Anschluss flüchtete er samt der Beute in Richtung Hofgarten. Die sofort eingeleitete Fahndung hatte zur Folge, dass die Polizisten den Tatverdächtigen kurze Zeit später an der Duisburger Straße festnehmen konnte. Bei seiner Durchsuchung fanden sie Bargeld.

Der 19-Jährige aus Nordafrika, der polizeilich wegen Eigentumsdelikten bereits in Erscheinung getreten ist, wird heute dem Haftrichter vorgeführt.