| 14.28 Uhr

Im Interview
"Wir können jedes Team in der DEL schlagen!"

Im Interview: "Wir können jedes Team in der DEL schlagen!"
Der sportliche Leiter der DEG, Niki Mondt (r.) mit Trainer Mike Pellegrims (m.) und Geschäftsführer Stefan Adam - "Da habe ich schon Druck gespürt!" FOTO: Horstmüller
Seit dieser Saison ist Niki Mondt (39) der Sportliche Leiter der DEG, mit der er 1996 als Spieler noch den Meistertitel holte. Mit dem Düsseldorfer Anzeiger spricht Mondt über die erfolgreichen letzten Wochen, Druck in seiner Position und das harte Fitness-Training von Trainer Mike Pellegrims. Von Matthias Rötters

Nach der Länderspiel-Pause im November hat das Team sechs von acht Spielen gewonnen. Was ist denn das los?

Mondt (lacht): Das ist gar nicht so leicht zu erklären. Ich versuche es mal so: Der mentale Aspekt ist sehr wichtig. Wenn man Erfolg hat, gibt das Selbstvertrauen und man holt auf einmal Punkte. Schon vor der Pause waren wir nah dran an Siegen, haben sie am Ende aber nicht eingefahren.

 

Aktuell steht das Team auf Platz zehn. Was ist noch drin?

Ich denke nach wie vor, dass wir einen guten, ausgeglichenen Kader haben, der über gute Teamleistungen zum Erfolg kommen kann. Die aktuellen Ergebnisse zeigen, dass wir jedes Team schlagen können. Mit Rob Bordson kommt dazu bald ein wichtiger Mittelstürmer zurück. Er wird auch noch eine gute Rolle spielen.

 

Apropos Rolle: Wir sehr ist der 1006-fache DEL-Spieler Niki Mondt schon in seiner neuen Rolle angekommen?

Das ging eigentlich ganz schnell. Ich sitze jetzt bei den Verhandlungen auf der anderen Seite des Schreibtisches und bin nicht mehr einer von 25 Spielern, wenn es nicht läuft. Das ist der Haupt-Unterschied.

 

Was meinen Sie genau?

In der Phase, in der es nicht lief, habe ich schon den Druck gespürt. Da möchten alle schon ganz genau wissen, was da falsch läuft. Vom Geschäftsführer bis zum Nebenmann beim Bäcker. Das ist schon anders als noch als Spieler.

 

Jetzt kommen Krefeld (Freitag, 19.30 Uhr) und Wolfsburg (Sonntag, 17 Uhr) in den ISS Dome. Was erwarten Sie?

Gegen Krefeld erwarte ich Top-Stimmung mit über 10.000 Fans und ein hitziges Spiel. Sonntag wird es dann mindestens genauso schwer. Wolfsburg ist das konstanteste Team der letzten Jahre.

 

Fit genug sollte das Team sein. Trainer Mike Pellegrims gilt als Fitness-Fanatiker. Hand aufs Herz: Wie sehr freuen Sie sich, nicht unter ihm schwitzen zu müssen?

Gar nicht! Ich war immer einer der fittesten Spieler, wenn nicht der fitteste. Mike verlangt den Jungs viel ab und überlässt nicht so viel dem Zufall wie andere Trainer. Das ist aber genau nach meinem Geschmack. Ich denke auch, dass man im Profi-Sport nichts dem Zufall überlassen sollte. Dafür hängt zu viel von den Ergebnissen ab.