| 14.43 Uhr

Versuchter Raub auf Parkplatz, Opfer schwer verletzt

Versuchter Raub auf Parkplatz, Opfer schwer verletzt
FOTO: Archiv
Ein 45 Jahre alter Mann wurde am Donnerstagmittag Opfer eines Raubgeschehens. Dabei verletzten ihn die brutalen Täter so schwer, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Trotz einer Fahndung konnten die Räuber, die ohne Beute flüchteten, noch nicht gefasst werden.

Gegen 12.24 Uhr griffen zwei Männer den 45-Jährigen auf dem Parkplatz einer Bank an der Benrather Schlossallee mit einem Pfefferspray an und versuchten ihm mit Gewalt eine Tasche zu entreißen.

Als der Raub wegen der heftigen Gegenwehr des Mannes scheiterte, rissen die Täter ihn zu Boden, schlugen und traten auf ihn ein.

Als Zeugen dem Opfer zu Hilfe kamen, flüchteten die beiden Täter ohne Beute.

Der 45-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Täter beschreibt er so:

1. Täter: Circa 25 Jahre alt, 1,75 Meter groß, stämmig, hellblonde Haare, schwarzes T-Shirt, knielange, khakifarbene Hose, blaue Schuhe mit weißen Sohlen.

2. Täter: Circa 25 Jahre alt, 1,70 Meter groß, stämmig, schwarze lockige Haare, Bartansatz, weißes Hemd, dunkelblaue Jeans, hellbraune Wildlederschuhe

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat die Tat beobachtet und kann Hinweise zu den Tätern geben? Wer hat kurze Zeit zuvor verdächtige Personen und Fahrzeuge beobachtet und kann Angaben zu dem späteren Fluchtweg oder einem möglichen Fluchtfahrzeug machen?

Hinweise an die Polizei unter: 0211-8700.