| 11.15 Uhr

Polizei nimmt Dealer in Wersten fest

Polizei nimmt Dealer in Wersten fest
Die Tüte mit dem Marihuana entsorgte der Dealer auf der Flucht. Die Polizei konnte es ihm dennoch zuordnen. FOTO: Polizei
Bei einem Einsatz in der Stahlhaussiedlung in Wersten gelang am Mittwoch dem Einsatztrupp "Prios" der Polizei die Festnahme eines 22-jährigen Drogendealers. Bei seiner Durchsuchung und der seiner Wohnung fanden die Beamten neben abgepacktem Marihuana, auch ein verbotenes Messer und Diebesgut. Er wurde von einem Richter in Untersuchungshaft geschickt.

Am Mittwoch bestreiften Beamte des Einsatztrupps "Prios" unter anderem die Küppersteger Straße. An der Ecke zur Leverkuser Straße fielen den Polizisten zwei Männer auf dem dortigen Parkdeck auf. Als diese die Uniformierten erspähten, ergriffen sie umgehend die Flucht, konnten aber schnell gestellt werden.

Einem der beiden, ein 22-jähriger Düsseldorfer, wurde eine weiße Plastiktüte zugeordnet, die unweit aufgefunden wurde. In ihr befanden sich unter anderem nicht geringe Mengen Marihuana und ein Wohnungsschlüssel.

Bei der Durchsuchung des 22-Jährigen stellten die Beamten Handys, Bargeld in dealtypischer Stückelung und ein verbotenes Einhandmesser fest.

Aufgrund der Gesamtumstände wurde ein Drogenspürhund angefordert und die Wohnung des Beschuldigten durchsucht. Auch hier wurden Beweismittel sichergestellt. Darunter insgesamt 15 Mobiltelefone, die der Dealer vermutlich gestohlen hatte, und zwei Laptops, die bei Einbrüchen im Düsseldorfer Stadtgebiet entwendet wurden. Der Mann ist jetzt in Untersuchungshaft.