| 10.14 Uhr

Jecker Rock: Alles Kokolores

Jecker Rock: Alles Kokolores
Rockt den Düsseldorfer Karneval: Sängerin Ursula Strunk. FOTO: Rebecca Frankenhauser-Mundi / Frankenhauser Fotografie
Der Oberbürgermeister zeigt ein Vögelchen, Hoppeditz Tom Bauer ist noch gar nicht richtig wach, und die Narrenkappe von CC-Geschäftsführer Hans-Jürgen Tüllmann sitzt verdammt schief. Aber: jeck erst recht! Von Yvonne Hofer

Der Karneval hat in der Landeshauptstadt begonnen. Doch das alleine würde das beschriebene Chaos noch nicht erklären. Alles Kokolores!

"Jeck erst recht" heißt das Motto der neuen Session. Das Lied dazu stammt von der Gruppe Kokolores. Und die haben auch gleich noch ein Gute-Laune-Video dazu gedreht, aus dem die eingangs beschriebenen Szenen stammen.

"Den Oberbürgermeister habe ich selbst gedreht. Er hat sich dafür sogar an seinem Geburtstag extra Zeit genommen", erzählt Sängerin Ursula Strunk lachend. Sie, ihr Ehemann Jörg (Bass/Gesang), Rudy Kronenberger (Gitarre/Gesang) und Olly Kliem (Schlagzeug/Gesang) - das ist Kokolores.

Erst im vergangenen Jahr gewannen sie mit "Düsseldorfer Mädchen" den Närrischen Ohrwurm bei Antenne Düsseldorf, 2014 ging die Band an den Start. "Mit dem Ziel, den Düsseldorfer Karneval zu entern", gibt Frontfrau Ursula, die schon mit den Musikern von Guns N Roses auf der Bühne stand, umumwunden zu. Denn eigentlich kommen sie und ihr Mann von der Rockmusik.

Weshalb der Kokolores-Sound auch nicht die typische Schunkel-Musik ist. Den jecken Schliff hat sich die Sängerin bei der KG Regenbogen geholt, wo sie in der Session 2014/2015 "Natürlich sexy" gesungen hat.

Im buntesten Karnevalsverein der Stadt ist sie auch weiterhin aktiv, gemeinsam mit ihrem Mann außerdem bei den Rather Aape.

Für die neue Session kam das Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) auf die Band zu. "Gut zwei Wochen, nachdem wir das Motto kannten, war der Song fertig. Und kam beim CC auch gleich gut an."

Nur musste Kokolores dann ein paar Monate warten, bis die Düsseldorfer in der Woche vor Hoppeditz Erwachen endlich "Jeck erst recht" hören durften.
Premiere war vor versammelter Lokalpresse. Die Reaktion? Spontan-Applaus von den anwesenden Journalisten.
Jetzt freuen sich Ursula Strunk und ihre Band-Kollegen auf eine richtig tolle Session. Der Einstieg am 11.11. war jedenfalls durch und durch gelungen.

Gut möglich, dass Kokolores schon bei der Kürung des Prinzenpaares am Freitag, 17. November, zu sehen und zu hören sein wird.

Übrigens: Mehr starke Fotos der Band gibt's auf der Homepage von Kokolores. In Szene gesetzt wurden Ursula und Jörg Strunk, Rudy Kronenberger  und Olly Kliem von Rebecca Frankenhauser-Mundi. Die Fotografin ist selbst Vollblut-Karnevalistin.