| 10.32 Uhr

Eine rauschende Ballnacht

Eine rauschende Ballnacht
IGDS-Chefin Britta Damm (re.) mit dem Ehepaar Geisel und dem neuen Stadtkönigspaar Norbert und Cathrin Janßen. FOTO: Frank Engels
"Schützen schützen - Schützen helfen - Schützen feiern"! Unter diesem Motto wurde der Ball der Könige in der Rheinterrasse in diesem Jahr zu einer rauschenden Ballnacht.

Die Veranstaltung der Interessengemeinschaft Düsseldorfer Schützenvereine (IGDS) hat gute Tradition in Düsseldorf. Und erfindet sich doch auch jedes Jahr wieder neu.

"Ohne das Engagement der Schützenvereine würden deutliche Lücken in sozialen Belangen entstehen", erklärte die IGDS-Vorsitzende Britta Damm gleich zu Beginn. Selbstbewusst fügte sie hinzu: "Wir Schützen müssen uns auch nicht verstecken, wenn wir unsere Schützenfeste feiern. Das gehört unbedingt dazu!"

Wie sehr das Schützenbrauchtum zum Leben in der Landeshauptstadt dazu gehört, das zeigte auch die große Anzahl an Königspaaren im Saal. Sie wurden allesamt auf die Bühne gerufen und unter Applaus vorgestellt. Das hätte als Höhepunkt des Abends durchaus reichen können. Sollte aber mehrfach getoppt werden.

Denn es folgte die Vorstellung des Ring-Siegers der Sankt Sebastianus Reitervereinigung Düsseldorf von 1950 e.V. sowie die Vorstellung des Jungschützenstadtkönigs Tobias Glöck mit seiner Königin Cindy Maassen.
Das konnte eigentlich nur noch durch Vorstellung des Stadtkönigspaares Norbert und Cathrin Janßen gesteigert werden.

Zumal der gelernte Bäckermeister den Schützenkönigsorden des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt erhielt. Natürlich aus den Händen von Thomas Geisel persönlich, der mit Ehefrau Vera gekommen war. Mehr Schützenglamour geht eigentlich nicht. Eigentlich. Denn dann gab es noch eine weitere Ehrung. Vom Deutschen Schützenbund.

Für besondere Verdienste um die Deutsche Schützensache wurde niemand anders als Britta Damm mit dem Ehrenkreuz in Silber geehrt.
Eingefädelt hatte das der Schützenverein Niederkassel. Dort war sie zehn Jahre Chefin, ist heute Ehrenchefin und kann - ganz offensichtlich - auch dort keinen schlechten Job gemacht haben. Tosender Applaus und garantiert keine zwei Meinungen dazu im Saal.

 So aufgewärmt konnte der eigentliche Ball beginnen. Gerockt und getanzt wurde bis in den nächsten Morgen. Ein perfekter Auftakt in die neue Schützen-Saison.