| 11.52 Uhr

Mampf, Mampf
Veganer Adventsbasar

Düsseldorf: Veganer Adventsbasar "Mampf" im zakk
Völlig fleischfrei (aber trotzdem lecker): Mampf FOTO: Christoph Arndt

Menschen, die bewusst leben und sich ebenso ernähren müssen nicht auf vorweihnachtlichen Genuss verzichten. Am 25. November findet zum sechsten Mal Düsseldorfs erster und wohl einziger veganer Adventsbasar im zakk statt.
Von Katja Vaders

Diese vegane Form der Ernährung gibt es schon recht lange: Bereits vor 2500 Jahren war es in verschiedenen Schulen griechischer Philosophen Gang und Gäbe, auf den Verzehr von Fleisch, Eiern und Milch zu verzichten. Veganer nehmen ausschließlich pflanzliche Nahrungsmittel zu sich, das heißt, dass weder Tiere noch tierische Produkte auf ihrem Speiseplan zu finden sind. Es gehört allerdings noch einiges mehr zu ihrer Lebensweise: Neben dem Verzicht auf tierische Lebensmittel vermeiden Veganer auch alle anderen Produkte, die tierische Stoffe enthalten wie Kleidung aus Pelz oder Schurwolle, Daunenbettdecken oder Kosmetikprodukte, in deren Entwicklung Tierversuche durchgeführt wurden. Zudem sind Veganer durch ihren Lifestyle aktive Umwelt- und Klimaschützer, da die Massentierhaltung und die dazugehörige Tierfutterproduktion extrem schlecht für die CO2-Bilanz unseres Planeten ist.

Das Thema ist also durchaus komplex; umso besser, dass es den "Mampf"-Adventsbasar gibt, auf dem man sich zu 100 Prozent tierfreundlich auf die Weihnachtszeit einstimmen kann. "Mampf" – das ist eine Düsseldorfer Initiative, die Veranstaltungen dieser Art organisiert und damit möglichst vielen Interessierten diese Lebensweise näherbringen möchte. Am 25. November steht allerdings ein familiärer Adventsbasar im Vordergrund, zu dem sich jeder eingeladen fühlen soll, Veganer, Vegetarier, aber auch Fleischesser. "Mampf" verfolgt vor allem die Idee, Menschen zusammen zu bringen, damit sie sich bewusst mit dem Thema Ernährung auseinandersetzen und dazu austauschen können. Die Initiative möchte zudem zeigen, dass die vegane Küche weder langweilig noch aufwendig oder teuer sein muss und deren Vielfalt präsentieren. In gemütlicher Atmosphäre stellen im zakk demzufolge eine Reihe von Ausstellern und Organisationen ihre Arbeit vor. Dazu gehören nicht nur Restaurants oder Cafés aus der Region, die im Biergarten den Adventsbasar-Besuchern diverse Köstlichkeiten auftischen werden. Weitere Programmpunkte sind ein Upcycling-Workshop des Caritas-Projekts "vielfalt. viel wert.", in dem man sich nachhaltig und vor allem kreativ austoben kann, sowie die Filmdokumentation "Das System Milch", die über die Schattenseiten der Milchindustrie informieren möchte. Für das Amüsement des veganen Nachwuchses ist auch gesorgt: In einem Malraum für Kinder stellen die Veranstalter kostenfreie Ausmalhefte und Broschüren zur Verfügung. Die musikalische Untermalung übernehmen DJ BUZZ sowie die Liveperformances von Luise Weidehaas und Timo Brandt.
Der Eintritt kostet 3 Euro, Kinder unter 12 Jahren frei.
 
25.11., 18 - 22 Uhr, zakk, Fichtenstr. 40, Düsseldorf