| 13.37 Uhr

Schätze aus dem Fundbüro
240 Fundsachen kommen unter den Hammer

Düsseldorf: 240 Fundsachen kommen unter den Hammer
Im städtischen Fundbüro warten 26 iPhones und diverse Handtaschen, Uhren, Schmuck und Kameras auf neue Besitzer. FOTO: Pixabay
Alles - außer Fahrrädern und Tieren -, so könnte man die Bandbreite der Gegenstände beschreiben, die bei der nächsten Fundsachenversteigerung des städtischen Ordnungsamtes unter den Hammer kommen. Die Auktion findet am Dienstag, 5. Juni, 9 Uhr, in den Räumen des Fundbüros, Erkrather Straße 1-3, statt.

Unter den Fundsachen sind zum Teil nagelneue Stücke, denen noch das Original-Preisetikett anhaftet: Nicht selten vergessen Kunden ihre gerade gekauften Kleidungsstücke an der Kasse und holen diese auch nicht ab. Es kommt zudem vor, dass die Polizei solche Gegenstände als Diebesgut sicherstellt und sie keinem rechtmäßigen Eigentümer zuordnen kann.

In diese Kategorie fallen in der aktuellen Versteigerung ein originalverpackter Hartschalenkoffer der Marke Rimowa sowie ein Rangierwagenheber. Nach den Erfahrungen der Mitarbeiter des Fundbüros werden diese, ebenso wie die drei angebotenen "iPhone 7" und einige andere Smartphones, Kandidaten für die Tageshöchstpreise sein. Insgesamt kommen 23 iPhones der Modellreihen 6 und 6plus sowie 20 Smartphones weiterer Anbieter zum Aufruf. Weitere Vorgängermodelle sowie ältere Geräte weiterer Hersteller werden in mehreren Konvoluten angeboten.

Versteigert wird ungeprüft und ohne Garantie, entsprechend günstig sind die Preise. Allerdings kann es gerade bei elektronischen Geräten nicht nur "Hauptgewinne geben, sondern auch "Nieten". Die ersteigerten Gegenstände müssen sofort bar bezahlt werden und können gleich mitgenommen werden.

Fundsachen werden sechs Monate im Fundbüro aufbewahrt. In dieser Zeit hat der Eigentümer die Möglichkeit, sich nach seinem verlorenen Gegenstand zu erkundigen und diesen zurückzuerhalten. Menschen, die einen verlorenen Gegenstand suchen, können die Mitarbeiter des Fundbüros nicht nur persönlich oder telefonisch kontaktieren: Auf der Internetseite des Ordnungsamtes können sie auch selbst nachschauen, ob ein vermisster Gegenstand im Fundbüro abgeliefert wurde. Die Adresse lautet: www.duesseldorf.de/ordnungsamt/fund