| 12.35 Uhr

Kölsche Welthits
„BeerBitches“ singen im Capitol Theater

„BeerBitches“ singen im Capitol Theater Düsseldorf
Die „BeerBitches“. FOTO: Lena Semmelroggen
Drei stimmgewaltige "Kölsche Mädche", die BeerBitches, treten am 14. Oktober zum ersten Mal in Düsseldorf auf. Von Beate Werthschulte

Die - übersetzt - "Bier-Schlampen" sind die Kölner Künstlerinnen Carolin Kebekus, Nadine Weyer und Irina Ehlenbeck. Gegründet haben sie ihre Band im Jahr 2014 – wie könnte es anders sein beim Kölsch – und singen seitdem internationale Welthits auf eben jener Mundart.

Carolin Kebekus, zunächst bekannt geworden durch ihre Auftritte in Comedy-Sendungen wie beispielsweise der "RTL Comedy Nacht", ist bereits seit 2013 regelmäßig Teil des Ensembles der "ZDF heute-show" und mit Stand-Up Kurzauftritten häufig zu Gast in Sendungen wie "Die Anstalt" oder "Mitternachtsspitzen". Daneben arbeitet sie als Schauspielerin und Moderatorin, ist mit ihrem Soloprogramm auf Tournee und hat eine eigene Fernsehsendung. Wer sie kennt weiß, dass sie sehr gern singt – seit inzwischen vier Jahren am liebsten in ihrer eigenen Band, den BeerBitches.

Auch Nadine Weyer und Irina Ehlenbeck sind seit Jahren mit eigenen Projekten erfolgreich unterwegs. Nadine unterstützt unter anderem als Backgroundsängerin sowohl im Studio als auch bei Liveauftritten beispielsweise die Höhner, Kasalla und natürlich Carolin Kebekus. Irina trat ebenfalls schon häufig gemeinsam mit bekannten Kölner Künstlern auf und ist zudem mit ihrer Band La Mäng, die sie vor einiger Zeit gemeinsam mit zwei Freundinnen gründete, auf den Kölner Bühnen zu Gast.

Die Idee, internationale Hits in Kölsche Gassenhauser zu verwandeln, hatten Nadine und Irina – die beiden kennen sich schon seit ein paar Jahren durch verschiedene Veranstaltungen – nach einem gemeinsamen Abendessen. Beide waren nämlich, so erzählen sie übereinstimmend, überhaupt nicht satt geworden und mehr oder weniger hungrig noch ein Kölsch trinken gegangen. In dieser Stimmung entstand dann aus dem Welthit "Wrecking Ball" von Miley Cirus das "Röggelche mit Mett". Und weil die beiden schon lange auch mit Carolin Kebekus gut bekannt sind, haben sie ihr diese kölsche Coverversion vorgesungen – und sind sofort auf große Begeisterung gestoßen. Die Gründung der BeerBitches war dann eigentlich nur noch Formsache.

Seit 2014 sind viele weitere Coversongs entstanden, so wurde beispielsweise aus Adeles "Hello" das Klagelied über den Mann, der im kölschen Karneval ständig "Helau" ruft. Von Mother's Finest bis Tina Turner, von Beyonce bis Lady Gaga – selbst Disney-Hits sind vor den Interpretationen der BeerBitches nicht sicher. Mit Spaß und Freude besingen die drei Mädchen auch den "Köbes als Mann" anstatt den "Highway to Hell" von AC/DC.

Nach umjubelten Auftritten bei kölschen Institutionen wie "(P)op Kölsch" und "Deine Sitzung" gab die Band im November vergangenen Jahres ihre lange erwarteten ersten Solokonzerte in Köln. In diesem Herbst gehen Carolin, Nadine und Irina nun zum ersten Mal gemeinsam auf Tour und dabei weit über die Kölner Stadtgrenzen hinaus.

Die Düsseldorfer werden am 14. Oktober im Capitol Theater nicht nur jede Menge neue Coversongs zu hören bekommen, sondern können sich auch auf einige Eigenkompositionen freuen. Unterstützt werden die drei Sängerinnen dabei von den Loose Ladyboys, einer Band, die aus alten Weggefährten besteht. So spielt Chris Geletneky auch bei den Imis, Thommy Pieper und Jonas Neumann bei La Mäng, René Schlothauer bei Popsofa und Christoph Weyer bei Aach un Kraach. Zeitgleich mit der Tour wird übrigens die erste CD der BeerBitches mit vielen eigenen Songs erscheinen.

!14. 10. – 19 Uhr, Capitol Theater, Erkrather Straße 30, 40233 Düsseldorf